Ranger-Radio

Verkehrskonzept / Rothirsch-Führung / Pilzvielfalt

Nationalpark Schwarzwald Magazin, neue welle, ranger-radio: rothirsch, verkehrskonzept, pilzvielfalt

Diskussion auf vier Rädern

Besucher sind immer willkommen im Nationalpark – gleichzeitig ergibt sich durch die steigende Attraktivität ein Verkehrsproblem. Also: Weniger Anreiseverkehr mit dem Auto, mehr Besucher mit Bus und Bahn sind wünschenswert. Das ist das Ziel. Aber das Verkehrskonzept, das jetzt erstellt werden muss, soll noch viel mehr beinhalten. Darüber können Interessierte mit der Nationalparkleitung und Fachleuten diskutieren – auf drei Busfahrten. Die Veranstaltungen sind kostenfrei, eine Anmeldung ist allerdings unbedingt erforderlich.

Die Termine im Überblick:

Rench-Achertal-Tour (Busunternehmen: DB Regio Südwestbus)
•    Termin: 15. Mai 2017, 15 bis 18 Uhr
•    Treffpunkt: Parkplatz Bahnhof Oppenau
•    Routenverlauf: Bahnhof Oppenau -> Bad Peterstal-Griesbach -> Ruhestein / B500 -> Seebach -> Ottenhöfen -> Allerheiligen -> Endpunkt Bahnhof Oppenau

Bühlertal-Baden-Baden-Tour (Busunternehmen: DB Regio Südwestbus)
•    Termin: 17. Mai 2017, 15 bis 18 Uhr
•    Treffpunkt: Parkplatz Bahnhof Bühl
•    Routenverlauf: Bahnhof Bühl -> Bühlertal -> Sand / B500 -> Baden-Baden -> Endpunkt Bahnhof Bühl

Murgtal-Tour (Busunternehmen: Omnibus Katz GmbH & Co. KG)
•    Termin: 19. Mai 2017, 15 bis 18 Uhr
•    Treffpunkt: Parkplatz Bahnhof Baiersbronn
•    Routenverlauf: Bahnhof Baiersbronn -> Forbach -> Herrenwies -> B500 -> Kniebis -> Freudenstadt -> Endpunkt Bahnhof Baiersbronn

Anmeldung: Per E-Mail bei Christina Haist (Nationalpark Schwarzwald)

Rothirsch: der König der Wälder

Der Rothirsch kommt einem schnell in den Sinn, wenn man an stimmungsvolle Waldbilder denkt. Allerdings darf der Rothirsch nur auf vier Prozent der Fläche Baden-Württembergs, in den sogenannten Rotwildgebieten, leben. Verlässt ein Tier ein Rotwildgebiet, so muss es laut Gesetz getötet werden. Denn für den Wirtschaftswald ist Rotwild vor allem eines: ein Schädling. Auf einer Führung durch den Nationalpark berichten Nationalparkleiter Dr. Wolfgang Schlund und Wildtierexperte Friedrich Burghardt über dieses unser größtes wildlebendes Säugetier. „Unser erklärtes Ziel ist es, dieses imposante Tier wieder für die Besucherinnen und Besucher des Nationalparks erlebbar zu machen“, so Wolfgang Schlund, „auch über die Maßnahmen, die dies ermöglichen können, werden wir berichten.“ Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist aber erforderlich.

Wann? Freitag, 12. Mai 2017, 16:00 bis 19:00 Uhr
Wo? Parkplatz in Herrenwies, Ortsteil der Gemeinde Forbach
Anmeldung: Im Nationalparkzentrum Ruhestein unter +49 7449 92998-444 oder per E-Mail
Bitte beachten: Es geht über mehrere Kilometer auf zum Teil steilen Wildpfaden und bei jedem Wetter in den Park. Bitte richtet euch entsprechend darauf ein.

Pilzvielfalt im Nationalpark

Das Ranger-Radio der neuen welle Karlsruhe im Expertengespräch mit Flavius Popa, dem Pilzfachmann im Nationalpark Schwarzwald.

Das Ranger-Radio beleuchtet die wichtigsten Themen rund um den Nationalpark, die Region und den ganzen Schwarzwald. Egal ob informative Führungen, die spannende Tierwelt, Themen aus der Politik oder Events: Bei uns erfährst du es und bleibst dadurch immer auf dem neusten Stand. Das Ranger-Radio ist ein Gemeinschaftsprojekt des Freundeskreises Nationalpark Schwarzwald und des Radiosenders „die neue welle“. Betreut wird es von den Redakteuren Lisa Kaiser und Dennis Pyzik.

Viel Spaß beim Reinhören wünscht euer „die neue welle“-Team!

Bilder: Nationalpark Schwarzwald, Rimbert Schürmann