Lieblingsplätze Natur Tipp

Veranstaltungstipps: Streifzug durch die Natur und Lieblingsplätze

Nationalpark Schwarzwald Magazin, Veranstaltungstipp, Blick vom Bismarckturm auf die Hornisgrinde, Bild: Daniel Schick

Auf einem Streifzug durch die Natur die Besonderheiten im Kleinen entdecken. Oder lieber die großen Lieblingsplätze und landschaftlichen Highlights? Entscheidet selbst, was euch besser gefällt und sucht euch einfach den passenden Termin aus dem Veranstaltungskalender des Nationalparks Schwarzwald aus. Natürlich könnt ihr auch gerne bei allen Touren mitlaufen!

Auf Streifzug durch die Natur

Nationalpark Schwarzwald Magazin, Veranstaltungstipp, Streifzug durch die Natur, Orangerotes Habichtskraut, Bild: Andreas DobrzewskiDie wilde Schönheit der Natur bestimmt das Tempo auf dieser Wanderung. Was auch immer es auf dem Weg zu entdecken gibt – ihr werdet es in Ruhe genießen können. Bunte Tupfer am Wegesrand, herrliche Ausblicke, die Stimmung im Wald, die Stille… Bewegung im Freien und Begegnung mit der Natur: das regt an und entspannt gleichermaßen. Mußestunden im Nationalpark: Enjoy! 🙂

  • Wann? Donnerstag, 13. Juli 2017, 10 – 14 Uhr
  • Wo? Treffpunkt ist am Parkplatz Seibelseckle (B 500)
  • Wer? Erwachsene
  • Anmeldung? Ja bitte. Bis zum 12. Juli, 16 Uhr, per Telefon unter der Nummer +49 7449 92998-444. Oder per E-Mail.
  • Sonst noch was? Die Wanderung ist 4 bis 6 Kilometer lang und führt auch über kleine, unwegsame Pfade. Denkt also an passende Schuhe. Und ein Vesper für unterwegs ist auch nicht verkehrt.

Hoch hinaus auf die Badener Höhe

Nationalpark Schwarzwald Magazin, Veranstaltungstipp, FRiedrichsturm auf der Badener Höhe, Bild: Daniel SchickDie Badener Höhe mit ihrem Friedrichsturm ist ein Etappenhighlighht des Westwegs, der Wanderer von Pforzheim nach Basel bringt. Von hier oben hat man bei guten Wetterbedingungen einen umwerfend schönen Rundumblick bis weit über die Vogesen. Auf dem Weg dorthin kommt ihr durch die verschiedenen Zonen des Nationalparks. Infos und Erläuterungen zum Borkenkäfermanagement und zur Wiederbesiedlung von Kahlflächen nach Stürmen bekommt ihr dabei ganz nebenbei. Auch über die Bedeutung von offenen Bereichen für Auerhühner und andere Tiere wisst ihr hinterher mehr.

  • Wann? Samstag, 15. Juli 2017, 10 – 12.30 Uhr
  • Wo? Treffpunkt ist in Herrenwies, Bushaltestelle Dorfplatz
  • Anmeldung? Ja bitte. Bis zum 14. Juli, 16 Uhr, per Telefon unter der Nummer +49 7449 92998-444. Oder per E-Mail.
  • Sonst noch was? Ihr solltet einigermaßen gut zu Fuß sein – und natürlich: immer an die passende Kleidung denken!

Sagenumwobene Wasserfälle

Nationalpark Schwarzwald Magazin, Veranstaltungstipp, Allerheiligen-Wasserfälle, Bild: Luis ScheuermannEs plätschert, gurgelt, rauscht: Fließendes Wasser ist immer ein Highlight auf Wanderungen. Wenn es dann auch noch über einen der höchsten Wasserfälle im gesamten Schwarzwald ins Tal fällt und steile Wege dem Wasserlauf auf der ganzen Länge folgen, ja, dann wird die Tour zum echten Sommervergnügen. Über mehrere Stufen stürzt der kleine Lierbach die enge Schlucht der Allerheiligen-Wasserfälle hinunter. Und ihr könnt auf dem Sagenrundwanderweg vom Klosterhof aus mit uns auf Entdeckungstour gehen. Übrigens: Diese Tour ist absolut familienfreundlich, Kinder laufen hier gerne mit – allerdings ist der Weg nicht für Kinderwagen geeignet.

  • Wann? Samstag, 15. Juli 2017, 14 – 16.30 Uhr
  • Wo? Treffpunkt ist am Kiosk im Klosterhof Allerheiligen (K 5370)
  • Anmeldung? Ja bitte. Bis zum 14. Juli, 16 Uhr, per Telefon unter der Nummer +49 7449 92998-444. Oder per E-Mail.
  • Sonst noch was? Ihr solltet auf steilen Pfaden und Treppen zurechtkommen können. Einkehren könnt ihr dann wunderbar am Ende der Tour im Klosterhof. Eine Aussicht, die besonders die jüngeren Teilnehmer auf dem Weg bei Laune hält, wenn gerade kein Wanderfalke oder Wasserfall in unmittelbarer Nähe ist. 🙂

Hornisgrinde – unterwegs im Hochmoor

Nationalpark Schwarzwald Magazin, Veranstaltungstipp, Fernsehturm und Windkraftrad auf der Hornisgrinde, Bild: Daniel Schick1.164 Meter: Das ist der höchste Gipfel im Nordschwarzwald. Die Hornisgrinde. Und nicht nur die Höhe macht sie zu so einem besonderen Ort: Hier gibt es auch das größte Hochmoor der Region mit sehr gut an die besonderen Verhältnisse im Moor angepassten Tieren und Pflanzen. Der Biberkessel am Hang erzählt die Geschichte der Eiszeit. Und wenn ihr noch auf den Bismarckturm oder den Hornisgrindenturm klettert, könnt ihr bei gutem Wetter einen der schönsten Ausblicke des Nordschwarzwalds genießen.

  • Wann? Sonntag, 16. Juli 2017, 10.45 – 13 Uhr
  • Wo? Treffpunkt ist an der Bushaltestelle Mummelsee (B 500)
  • Anmeldung? Ja bitte. Bis zum 14. Juli, 16 Uhr, per Telefon unter der Nummer +49 7449 92998-444. Oder per E-Mail.
  • Sonst noch was? Die Tour endet auf der Hornisgrinde – zurück zum Mummelsee läuft jeder dann eigenständig.

Infos und Anmeldung

Bitte meldet euch spätestens einen Tag vorher bis 16 Uhr für die Veranstaltungen an (wenn nichts anderes angegeben ist). Nur so werdet ihr informiert, sollte sich etwas ändern. Und auch, wenn ihr noch Fragen habt: Das Veranstaltungsteam vom Nationalpark Schwarzwald ist für euch erreichbar. Per Telefon unter der Nummer +49 7449 92998-444 zu den Öffnungszeiten des Besucherzentrums. Oder per E-Mail. Diese und viele weitere Veranstaltungen findet ihr im Veranstaltungskalender des Nationalparks.

Bilder: Daniel Schick, Andreas Dobrzewski, Luis Scheuermann