Entdecken Menschen Natur

21. Mai: Wildnisvielfalt in zehn Sprachen erleben

Tag der kulturellen VIelfalt, Führungen auf zehn Sprachen

Tag der kulturellen Vielfalt

Wildnis und Kultur. Wie geht das zusammen? Ganz einfach: Indem ihr am 21. Mai, am Welttag der kulturellen Vielfalt, in den Nationalpark Schwarzwald kommt und gemeinsam die Vielfalt der Wildnis entdeckt. Gemeinsam bedeutet in diesem besonderen Fall auch: Sprachliche Barrieren werden abgebaut – die Führungen gibt es in zehn Sprachen. Auf Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Türkisch, Arabisch, Italienisch, Russisch, Chinesisch und Gebärdensprache (DGS) führen euch die Ranger durch den Park! Eine Spur wilder – und eine Spur verständlicher geht es also zu am UNESCO-Welttag im Schwarzwald.

Zehn Führungen – zehn Sprachen

Jede der Führungen führt hinein in die werdende Wildnis des Nationalparks. So geht es zum Beispiel auf Arabisch um den Melkenteich, auf Deutscher Gebärdensprache auf den Wildnispfad, auf Spanisch in den Bannwald und auf Türkisch an die Allerheiligen-Wasserfälle. Natürlich treffen sich alle am Ende zu einem gemeinsamen Ausklang und einem Grillfest – sozusagen zum genussreichen, interkulturellen Austausch über die ganz eigenen Erfahrungen mit Wildnis. Wildnis einmal mit anderen Augen sehen – an diesem Abend ist das sicher kein Problem. 🙂

Infos zur Veranstaltung

Wann? Sonntag, 21. Mai 2017, 14 bis 17 Uhr, danach gemeinsamer Ausklang am Nationalparkzentrum Ruhestein

Wo beginnt die Tour?

  • Arabisch: Nationalparkzentrum Ruhestein für die Melkenteichrunde
  • Chinesisch: Parkplatz Plättig an der B500 für den Wildnispfad
  • Deutsch: Nationalparkzentrum Ruhestein für die Bannwaldrunde
  • Deutsche Gebärdensprache: Parkplatz Plättig an der B500 für den Wildnispfad
  • Englisch: Lotharpfad-Parkplatz an der B500 für den Lotharpfad
  • Französisch: Lotharpfad-Parkplatz an der B500 für den Lotharpfad
  • Italienisch: Kiosk im Klosterhof Allerheiligen für die Allerheiligen-Wasserfälle
  • Russisch: Nationalparkzentrum Ruhestein für die Bannwaldrunde
  • Spanisch: Nationalparkzentrum Ruhestein für die Bannwaldrunde
  • Türkisch: Kiosk im Klosterhof Allerheiligen für die Allerheiligen-Wasserfälle

Sonst noch was? Die einzelnen Führungen finden ab sechs angemeldeten Personen statt. Ihr bekommt natürlich Bescheid, sollte sich für eure Veranstaltung etwas ändern. Denkt an entsprechende Kleidung und feste Schuhe. Und bringt Getränke und etwas zu Essen (Grillen ist möglich, Geschirr bitte auch mitbringen!) für die Feier am Ende der Tour mit, wenn ihr Lust auf einen gemütlichen Ausklang habt.

Bitte meldet euch vorher (spätestens bis zum 19. Mai, 13 Uhr) an. Entweder per Telefon unter +49 7449 92998-444 oder per E-Mail

Bild: Matthias Eberspächer
Video: Nationalpark Schwarzwald